Die Weltcupmeisterschaften im Januar ziehen die besten Wettkämpfer der Welt und Scharen von Fans an. Der gute Ruf polnischer Fans ist in der ganzer Welt unbestritten. Die begeisterten Zuschauer feuern nicht nur ihren Liebling, Adam Małysz aber auch die anderen Mitbewerber mit lautem Gesang, Zurufen und Trompeten an. Die ausländischen Mitstreiter betonen oft, dass sie immer gerne nach Zakopane kommen, nicht nur der unglaublichen Atmosphäre wegen, aber auch wegen der schönsten Skisprungschanze der Welt. Die Große Sprungschanze benannt nach Stanisław Marusarz, verschmolzen mit dem Krokiew-Bergmassiv, ist eine der wenigen natürlich angelegten Sprungschanzen in der Welt.
Sehr populär sind die Skimeisterschaften, der alljährliche Gąsienica-Skilauf in Zakopane und der nach einer Fabelgestalt genannte Koziołek-Matołek-Skilauf für die jüngsten Skisportler.

Die Polospieler kommen in Zakopane ebenfalls auf ihre Kosten – das altpersiche Spiel wird hier seit 2007 ähnlich wie in Aspen, Cortina d’Ampezzo oder Davos auf dem Schnee anstatt auf den Grassfeldern abgehalten. Die ersten Meisterschaften auf Równia-Krupowa-Wiesen erfreuten sich eines enormen Erfolges und zogen eine Unmenge von begeisterten Fans an. Die prestigeträchtigen Polo-Snow-Master-Spiele 2009 lockten viele weltberühmte Mannschaften, so fehlte es nicht an Emotionen und hochkaratigem Spiel.